Der Binnenhafen Eberswalde - Logistikknotenpunkt mit Zukunft

Knotenpunkt

  • 50 km bis in das Zentrum von Berlin
  • 5 km bis zur Autobahn A 11
  • 30 km bis zum Berliner Ring
  • 103 km bis zum Seehafen Stettin
  • kürzeste Wasserverbindung zur Oder nach Polen
  • günstiger Ver- und Entsorgungsplatz für den Ausbau der Hauptstadt Berlin
  • konstante Höhe Wasserspiegel - Kaikante von 2 m
  • uneingeschränkte Hafentätigkeit über 24 Stunden

Mit dem Ausbau der Oder-Havel-Wasserstraße und dem Neubau des Schiffshebewerks in Niederfinow können zukünftig 110 m lange und 11,4 m breite Fahrzeuge Niederfinow passieren. Das neue Hebewerk wird rund 130 m lang, 60 m hoch und stehen wird es zwischen dem vorhandenen Hebewerk und der alten  Schleusentreppe. Mit dem Ausbau des Oder-Havel-Kanals erfolgte auch die Anpassung der Brücken in dem Bereich.

Der Bau des neuen Hebewerkes ist eine Maßnahme des Bundesverkehrswegeplans '92, so wie der Bau der neuen Kanalüberführung in Eberswalde.

Foto vom Binnenhafen Eberswalde

Foto vom Binnenhafen Eberswalde